Cinenova
X
JUNGES KINO

Jahrelang gab es bei Erwachsenen- sowie Kinderfilmen eine Übereinstimmung: Männer bzw. Jungen in den Hauptrollen. Männliche Darsteller dominierten so stark den Film, dass es kaum Dialoge zwischen weiblichen Rollen gab, die länger als eine Minute gingen und das Thema nicht ein Mann war. Mit der Zeit kam es zu einem Wandel, der sich auch bei den Kinderfilmen zeigt. Frauen bzw. Mädchen spielen die Hauptrollen, Rollenbilder werden gebrochen und die Zuschauer*innen finden auch weibliche Figuren, in die man sich hineinversetzen und sich mit identifizieren kann. Wir möchten gerne diesen kinderfilmen, die nun zum Glück keine Mangelware mehr sind, eine Plattform in unserem Kino geben:

Filme von und mit Mädchen – aber definitiv für alle.

Jeder Film dieser Reihe hat sein ganz eigenes Thema: von Hexen und Tänzerinnen bis hin zu Social Media, kultureller Identität und Schönheitsidealen. Für Groß und Klein ist etwas dabei!

Programm am 24.03.2024

JUNGES KINO
Die kleine Hexe

Die kleine Hexe (Karoline Herfurth) hat ein großes Problem: Sie ist erst 127 Jahre alt und damit viel zu jung, um in der Walpurgisnacht mit den anderen Hexen auf dem Blocksberg zu tanzen. Deshalb schleicht sie sich heimlich auf das wichtigste aller Hexenfeste und wird sofort ertappt! Zur Strafe muss sie innerhalb eines Jahres alle 7892 Zaubersprüche aus dem großen magischen Buch auswendig lernen. Doch Fleiß und Ehrgeiz gehören nicht zu ihren Stärken. Obendrein versucht die böse Hexe Rumpumpel (Suzanne von Borsody) mit allen Mitteln zu verhindern, dass die kleine Hexe ihr großes Ziel erreicht. Gemeinsam mit ihrem sprechenden Raben Abraxas (Stimme: Axel Prahl) will die kleine Hexe herausfinmit den, was eine gute Hexe ausmacht. Und damit stellt sie die gesamte Hexenwelt auf die Probe... **Mit anschließendem Workshop zum Malen**

JUNGES KINO
Neneh Superstar

Als die 12-jährige Neneh an der renommierten Ballettschule der Pariser Oper aufgenommen wird, kann sie ihr Glück kaum fassen. Tanzen war schon immer ihre Leidenschaft. Als einziges Schwarzes Mädchen an der Schule merkt sie jedoch bald, dass sie es trotz ihres unbestrittenen Talents schwerer hat als ihre Mitstreiterinnen. Besonders die traditionsbewusste Direktorin Marianne Belage lässt Neneh spüren, dass sie nicht wirklich willkommen ist. Doch Neneh kämpft selbstbewusst weiter für ihren großen Traum, nicht ahnend, dass Madame Belage ein Geheimnis hütet, das sie mit der kleinen Ballerina verbindet. **Mit anschließendem Filmgespräch u.A. zum Thema Träume**

Kennt ihr schon unsere Stempelkarte?

Bei jedem Besuch eines Kinderfilms bekommt ihr einen Stempel, und wenn ihr vier Stempel innerhalb eines Jahres gesammelt habt, ist der fünfte Kinobesuch für euch kostenlos. Hierfür bekommt ihr an der Kinokasse eine eigene Stempelkarte, die bei jedem Besuch vorgezeigt werden muss, um so einen Stempel zu erhalten!

* Die CINEKIDS-Stempelkarte ist nicht übertragbar und nur für dich persönlich bestimmt. Die Stempelkarte ist ab Ausstellungsdatum ein Jahr gültig, ein Übertrag der Stempel auf eine neue Karte ist leider nicht möglich. Bitte beachte, dass die Karte zwingend am Tag des Besuchs vorgezeigt werden muss, nachträglich können die Stempel nicht verteilt werden.