Die Hugenotten

OPER IN FÜNF AKTEN

DONNERSTAG, 04. OKTOBER 2018, 18:00

MUSIK GIACOMO MEYERBEER

REGIE EUGÈNE SCRIBE, ÉMILE DESCHAMPS

DIRIGENT MICHELE MARIOTTI

ORCHESTRIERT JOSÉ LUIS BASSO

Tatsächlich hatten der 1791 in Tasdorf bei Berlin geborene Meyerbeer, der seit 1824 in Paris lebte, und sein Librettist Eugène Scribe alles bedacht, was eine große Oper ausmacht: Vor dem Hintergrund der blutigen "Bartholomäusnacht" von 1572 – dem Pariser Massaker der Katholiken an den protestantischen Hugenotten – entspinnt sich die tragische (und tödlich endende) Liebesgeschichte zwischen dem Protestanten Raoul de Nangis und der Katholikin Valentine de Saint-Bris. Große Arien und spektakuläre Chor- und Massenszenen wechseln einander ab – die einen so anrührend wie Raouls "Plus blanche que la blanche hermine" mit der ungewöhnlichen Begleitung einer Viola d’amore.

Mehr anzeigen
FSK n.n. / 290 MINUTEN