Der Newsletter wird nicht richtig angezeigt? Jetzt im Browser anschauen.

 

Newsletter für die Kinowoche vom
17. - 23. Januar
2019

In dieser Woche werden die Geschichten zweier ganz besonderer Kinder auf den Leinwänden im CINENOVA erzählt. "Capernaum - Stadt der Hoffnung" ist einer unserer Neustarts. Oscar Shortlist, Golden Globe-Nominierung und Gewinner des Jury-Preises in Cannes... Das Drama um einen 12-jährigen Jungen, der seine Eltern dafür vor Gericht stellt, ihn auf die Welt gebracht zu haben, ohne ihn versorgen zu können, bewegt das Publikum auf der ganzen Welt. "Yuli" hingegen ist so etwas wie die Geschichte von Billy Elliot - aber umgekehrt. Billy wollte ja bekanntlich zum Ballett und landete im Royal Ballet in London. Carlos Acosta landete dort auch, wollte allerdings nie hin. Von den Straßen Kubas schaffte er es als erster schwarzer Mann in die königliche Kompanie. "Yuli" erzählt diese außergewöhnliche, wahre Geschichte.

Am Sonntag haben wir Frauke Lodders zu Gast, Regisseurin des Films "Unzertrennlich", den wir in dieser Spielwoche insgesamt 3x zeigen. Am Sonntag um 14.00h wird im Anschluss an den Film mit Vertretern vom Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Köln und der Schauspielerin Jasmin Schwiers über das Leben mit chronisch oder lebensverkürzt erkrankten oder behinderten Geschwisterkindern gesprochen. Wir freuen uns sehr, wenn Sie dabei sind!

Und wenn Sie schon bei uns sind: Bleiben Sie doch gleich für die OmU-Preview von "The Favourite - Intrigen und Irrsinn" um 16.00h. Yorgos Lanthimos serviert nach "The Lobster" und "The Killing Of A Sacred Deer" seinen neuesten Streich, für den Olivia Colman als Queen Anne jüngst den Golden Globe gewann. Unverschämt, witzig und herrlich inkorrekt kommt "The Favourite" daher, über den Programmkino.de schrieb: "Durchgehend ein Genuss. Ein Spitzenfilm". Gute Unterhaltung!

CAPERNAUM - STADT DER HOFFNUNG (FSK 12)

Do. 16.15h + 20.30h
Fr. Sa. Mo. 15.15h + 20.45h
So. 17.15h
Di. 20.30h
Mi. 14.30h + 20.30h

Zain (Zain Al Rafeea) ist gerade einmal zwölf Jahre alt. Zumindest wird er auf dieses Alter geschätzt. Der Junge hat keine Papiere und die Familie weiß auch nicht mehr genau, wann er geboren wurde. Nun steht er vor Gericht und verklagt seine Eltern, weil sie ihn auf die Welt gebracht haben, obwohl sie sich nicht um ihn kümmern können. Dem Richter schildert er seine bewegende Geschichte: Was passierte, nachdem er von zu Hause weggelaufen ist und bei einer jungen Mutter aus Äthiopien Unterschlupf fand und wie es dazu kam, dass er sich mit ihrem Baby mittellos und allein durch die Slums von Beirut kämpfen musste.

YULI (FSK 6)

Do. Di. 18.00h
Fr. Sa. Mo. 18.30h
So. 15.00h
Mi. 16.45h

Carlos ist ein undiszipliniertes Kind, das alles, was es über das Leben weiß, auf den Straßen Havannas gelernt hat. Doch sein Vater erkennt das besondere Tanztalent seines Sohnes. Gegen seinen Willen schickt er ihn auf die staatliche Ballettschule und gibt ihm den Spitznamen Yuli. Yuli (Carlos Acosta) wird bald zu einem der besten Tänzer seiner Generation, feiert international Erfolge und ist der erste dunkelhäutige Romeo am Royal Opera House in London. Doch trotz des Ruhms hat er eines nie vergessen: Wo seine Wurzeln liegen.

PREVIEW: THE FAVOURITE - INTRIGEN UND IRRSINN (FSK 12)

So. 16.00h OmU

England befindet sich im frühen 18. Jahrhundert im Krieg mit Frankreich. Die gebrechliche Königin Anne (Olivia Colman) sitzt zwar auf dem Thron, doch ihre enge Freundin Lady Sarah (Rachel Weisz) regiert das Land an ihrer Stelle. Als das neue Dienstmädchen Abigail (Emma Stone) ihre Stelle antritt, schmeichelt sie sich schnell bei Sarah ein. Unter deren Fittichen sieht Abigail ihre Chance, zu ihren aristokratischen Wurzeln zurückzukehren. Als der Krieg Lady Sarah zeitlich immer mehr in Anspruch nimmt, fungiert Abigail fortan als Vertraute der Königin. Jetzt kann sie ihre ehrgeizigen Ziele verwirklichen, und sie wird nicht zulassen, dass irgendjemand sie daran hindert.

UNZERTRENNLICH (FSK 0)

So. 14.00h
Di. 14.00h
Mi. 15.00h

So. 14 Uhr Sonderveranstaltung in Anwesenheit der Regisseurin, Vertretern vom Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Köln und anschließendem Filmgespräch mit dem prominenten Gast Jasmin Schwier

Ca. 4 Millionen Menschen in Deutschland haben einen Bruder oder eine Schwester, die chronisch oder lebensverkürzt erkrankt oder behindert sind. Sie müssen sich bereits deutlich früher als ihre AltersgenossInnen mit Themen wie Verantwortung, Verzicht und Verlust auseinander- setzen. Ihre Realität unterscheidet sich grundlegend von der anderer Kinder und Jugendlicher. Leise beobachtend und mit großem Respekt vor allen Familienmitgliedern nähert sich der Film den unterschiedlichen Lebensrealitäten solcher Geschwisterkinder an und führt in ihren Alltag ein.

DIE FRAU DES NOBELPREISTRÄGERS (FSK 6)

Do. 16.00h + 20.15h
Fr. Sa. Mo. 16.00h + 19.45h
So. 18.15h
Di. 16.00h + 18.20h
Mi. 19.00h

Joan und Joe Castleman sind seit fast 40 Jahren verheiratet. Joe gefällt sich als einer der bedeutendsten amerikanischen Schriftsteller der Gegenwart und feiert seine diversen Affären. Seine Frau Joan scheint dabei mit viel Charme, einem scharfen Sinn für Humor und intelligenter Diplomatie die perfekte Unterstützung im Hintergrund. Als Joe mit dem Nobelpreis ausgezeichnet werden soll, reisen sie gemeinsam nach Schweden. Zwischen hochoffiziellen Empfängen, Ehrfurchtsgebaren und Damenprogramm werden die Risse der Ehe sichtbar und eine unruhige Unzufriedenheit beginnt durch Joans stoische Fassade zu brechen, denn sie hat all die Jahre insgeheim in Joes Namen geschrieben und die Lorbeeren verdient.

DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT (FSK 6)

Do. 15.30h + 18.30h
Fr. Sa. Mo. 16.30h + 20.15h
So. 18.40h
Di. 15.30h + 20.15h
Mi. 14.20h + 18.30h

Ruhrpott 1972. Der pummelige neunjährige Hans-Peter wächst auf in der Geborgenheit seiner fröhlichen und feierwütigen Verwandtschaft. Sein großes Talent, andere zum Lachen zu bringen, trainiert er täglich im Krämerladen seiner „Omma“ Änne. Aber leider ist nicht alles rosig. Dunkle Schatten legen sich auf den Alltag des Jungen, als seine Mutter nach einer Operation immer bedrückter wird. Für Hans-Peter ein Ansporn, seine komödiantische Begabung immer weiter zu perfektionieren. Die berührende Kindheitsgeschichte eines der größten Entertainer Deutschlands, Hape Kerkeling.

ANDERSWO. ALLEIN IN AFRIKA

Do. 17.20h
Sa. 14.00h
So. 20.20h
Di. 14.00h

Auf seiner Radreise durch Südafrika und plötzlich getrennt von seinen zwei Weggefährten, steht der 25-jährige Anselm vor einer schweren Entscheidung: ebenfalls nach Hause zurückkehren, oder allein die Kalahari-Wüste durchqueren. Er wagt den Schritt ins Unbekannte und Tritt für Tritt entwickelt sich sein Weg durch den afrikanischen Kontinent. Inmitten der Herausforderungen wächst in ihm die Begeisterung für diesen riesigen Kontinent, ein tiefes Vertrauen in seine Mitmenschen und sich selbst, sowie die Einsicht, dass man allein nicht einsam sein muss. Ein Film über eine Entdeckungsreise, die Suche nach dem Abenteuer und nach dem Ich. Nur mit dem Drahtesel ist Anselm durch den afrikanischen Kontinent gefahren. 15.000 Kilometer, 414 Tage, 15 Länder. Er hat weder Bus, noch Bahn genutzt und während der kompletten Reise darauf verzichtet, Trinkwasser zu kaufen. Denn er wollte Afrika erleben, wie es wirklich ist. Gefilmt hat er die gesamte Reise selbst.

COLETTE (FSK 6)

Fr. Sa. Mo. 17.30h
Di. 17.20h
Mi. 16.20h

SHOPLIFTERS - FAMILIENBANDE (FSK 12)

Fr. Sa. Mo. 18.00h
So. 19.45h
Di. 16.00h
Mi. 16.45h

DAS MÄDCHEN, DAS LESEN KONNTE (FSK 12)

So. 16.30h OmU

BOHEMIAN RHAPSODY (FSK 6)

So. 20.45h

FEUERWEHRMANN SAM - PLÖTZLICH FILMHELD! (FSK 0)

Sa. 13.45h
So. 13.30h

Als Sam einen außer Kontrolle geratenen Tankwagen zum Stehen bringt, rettet er wieder einmal das Küstenstädtchen Pontypandy vor einer Katastrophe. Seine Heldentat wird zufällig gefilmt und im Internet veröffentlicht, wo nun der große Filmregisseur, Don Sledgehammer, auf Sam aufmerksam wird. Don ist begeistert, denn genau solch einen Helden sucht er für seine nächste Filmproduktion. Nach anfänglichem Zögern wird Sam von Brandmeister Boyce dazu gedrängt, die Filmrolle anzunehmen. Doch am Filmset trifft er auf den Schauspielkollegen Flex Dexter, der sich als fieser Widersacher entpuppt und nicht nur Sam das Leben schwer macht, sondern auch die Einwohner von Pontypandy in Gefahr bringt.

DER KLEINE DRACHE KOKOSNUSS 2 – AUF IN DEN DSCHUNGEL! (FSK 0)

Sa. 14.30h
So. 14.20h

Die Abfahrt des kleinen Drachen Kokosnuss ins Ferienlager steht kurz bevor. Junge Feuerdrachen und Fressdrachen treten gemeinsam eine Schiffsfahrt zu den Dschungelinseln an, um so den Teamgeist unter den beiden Drachenspezies zu stärken. Begleitet werden sie dabei von Feuerdrachenlehrerin Proselinde, dem Fressdrachen-Chefkoch und Kokosnuss‘ Vater Magnus. Feuerdrache Kokosnuss und sein bester Freund Oskar, der einzige vegetarische Fressdrache, schmuggeln kurzerhand noch ihre beste Freundin, das Stachelschwein Matilda als blinde Passagierin an Bord. Doch die Reise wird nicht nur zur Bewährungsprobe für unsere drei Helden, sondern für alle Teilnehmer. Das Schiff rammt einen Felsen und die Reisegruppe muss sich zu Fuß durch den Dschungel ins Feriencamp durchschlagen. Dabei wird der angestrebte Teamgeist auf eine harte Probe gestellt, denn der Dschungel birgt unbekannte Bewohner und Gefahren.

Weitere Specials:

Di. 22.01. Liveübertragung aus der Londoner Oper: PIQUE DAME // 19.45h
Mi. 23.01. SNEAK-PREVIEW // 21.00h // OmU

Filmvorschau:

24.01. The Favourite - Intrigen und Irrsinn
24.01. Premiere: Womit haben wir das verdient? (inkl. Q&A mit Regisseurin)
25.01. Horrornacht: Der weisse Hai
26.01. Sondervorstellung: All Creatures Welcome (inkl. Q&A mit Regisseurin)
27.01. Sondervorstellung: Schindlers Liste (25 Jahre)
31.01. Checker Tobi & Das Geheimnis unseres Planeten
31.01. Green Book - Eine besondere Freundschaft

 

 

Cinenova
Herbrandstr. 11
50825 Köln
Telefon (0221) 99 57 83-10

www.facebook.com/cinenova.kino
www.instagram.com/cinenova.kino

www.cinenova.de

Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie sich auf der Seite www.cinenova.de dafür angemeldet haben.


Sie möchten unseren Newsletter nicht mehr erhalten, oder Ihre Mailadresse ändern?
Dann klicken Sie hier.

Filmtheaterbetriebe Borck, Herbrandstr. 11, 50825 Köln, Umsatzsteuer-ID: DE179912652
Geschäftsführer: Martina Borck, Dieter Borck

Newslettersystem powered by Digitale Offensive