Impressum

 

 

Cinenova

FTB Borck GmbH
Herbrandstr. 11
50825 Köln
Telefon: 0221-99578310
Telefax: 0221-99578329
E-Mail: office(at)cinenova.de

Inhaltlich Verantwortliche gemäß § 10 Absatz 3 MDStV
Martina und Dieter Borck (Geschäftsführer)

Jugendschutzbeauftragte: Sandrine Borck (Kontakt: office(at)cinenova.de)

Haftungshinweis/Haftungsausschluss:
Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Hyperlinks bzw. Links die Inhalte der gelinkten Seite ggfs. mit zu verantworten hat. Dies kann, so das Landgericht, nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von den Inhalten distanziert. Wir haben auf diesen Internet-Seiten Hyperlinks bzw. Links zu anderen Seiten gelegt. Für alle diese Hyperlinks bzw. Links gilt: Wir betonen ausdrücklich, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten haben. Deshalb distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf unseren Seiten. Diese Erklärung gilt für alle auf unserer Homepage ausgebrachten Links. Irrtümer und kurzfristige Programmänderungen sind nicht beabsichtigt, aber vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr. Mit dem Erwerb der Eintrittskarte entsteht in Bezug auf den Veranstaltungsbesuch ausschließlich eine vertragliche Beziehung zwischen dem Eintrittskarteninhaber (,,Kunde") und dem Veranstalter. Für diese rechtliche Beziehung gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen für das Online-Bestellsystem des Cinenova – FTB Borck GmbH (,,AGB"). Mit Vertragsabschluss stimmt der Kunde diesen AGB zu.

Allgemeine Geschäftsbedingungen für das Online - Bestellsystem des Cinenova – FTB Borck GmbH

1. Geltungsbereich

Die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die Geschäftsbeziehungen des Cinenova (FTB Borck GmbH, Herbrandstr.11, 50825 Köln) - als dem Verkäufer von Kinoeintrittskarten und den Kunden. Die AGB gelten für alle Lieferungen und Leistungen (einschließlich der Informationen und der Erteilung von Auskünften) durch das Cinenova – FTB Borck GmbH. Entgegenstehenden oder von den AGB abweichenden Bedingungen wird hiermit widersprochen, es sei denn Cinenova – FTB Borck GmbH stimmt diesen ausdrücklich zu. Die Zustimmung muss schriftlich erfolgen. Für den Kinobesuch und den etwaigen Erwerb von Kinokarten und Gutscheinen gelten außerdem die Regeln für den Besuch und etwaigen Erwerb von Kinokarten und Gutscheinen und die Hausordnung des Cinenova. 

2. Vertragsabschluss
Für die Richtigkeit der im Online-Auftritt des Cinenova – FTB Borck GmbH - enthaltenden Daten wird keine Gewähr übernommen. Das Angebot für einen Vertragsabschluss geht vom Kunden aus, sobald er den Bestellvorgang durch Buchung der von ihm gewünschten Eintrittskarte/-n, eines Gutscheins oder sonstiger Artikel abschließt. Erst durch die online erfolgende Bestätigung des Cinenova – FTB Borck GmbH kommt ein Vertrag zwischen dem Kunden und Cinenova – FTB Borck GmbH zustande. Der Kunde gibt mit seiner Kartenbestellung gegenüber Cinenova – FTB Borck GmbH ein verbindliches Angebot zum Erwerb der von ihm ausgewählten Eintrittskarte/-n, eines Gutscheins oder sonstiger Artikel ab. Das Cinenova – FTB Borck GmbH besitzt das einseitige Rücktrittsrecht zum Vertragsabschluss, d.h. sie ist berechtigt, eine Bestellung des Kunden zu stornieren, wenn dieser gegen die von Cinenova – FTB Borck GmbH - aufgestellten Bedingungen verstößt, auf die im Rahmen des Vorverkaufs hingewiesen wurde (z.B. Weiterveräußerungsverbote, Verstoß gegen Beschränkung der Eintrittskartenmenge pro Kunde) oder wenn ihr der Zahlungsdienstleister (siehe unten) eine Sperrung mitteilt und/oder wenn die Lastschrift seitens des vom Kunden benannten Bankinstituts zurückgegeben wird oder die Kreditkartenzahlung nicht erfolgt.

3. Kaufpreis und Zahlungsmodalitäten 
Bei der Internet-Bestellung wird eine Bearbeitungsgebühr erhoben. Es werden kein Porto und Versand berechnet, da die Eintrittskarten lediglich per Email bestätigt werden. Die Bearbeitungsgebühren werden dem Kunden bei der Bestellung im Warenkorb angezeigt. Es entstehen dem Kunden keine weiteren nicht ausgewiesenen Kosten. Der Preis der Eintrittskarte/ -n zuzüglich der Bearbeitungsgebühr ist der Kaufpreis. Die Gesetzliche Mehrwertsteuer ist im Kaufpreis enthalten. Der Kaufpreis ist sofort fällig und wird durch die gewählte Zahlmethode (PayPal, Kreditkartenzahlung per Visa/MasterCard, Giropay, PayDirekt) durch den Kunden beglichen. Das Cinenova – FTB Borck GmbH weist daraufhin, dass sie sich eines Dritten bedient, der den Forderungseinzug für das Cinenova – FTB Borck GmbH übernimmt. Das Cinenova – FTB Borck GmbH tritt ihre Forderungen an den Kunden an einen Dritten ab. Als einziehende Stelle erscheint insofern auf dem Kontoauszug des Kunden der Dritte; bei diesem handelt es sich um einen der folgenden Zahlungsdienstleister, je nachdem, welche Zahlmethode gewählt wurde: PayPal, Visa/MasterCard, Giropay, PayDirekt). Die im Rahmen der Abwicklung des Zahlungsverkehrs erhobenen Daten werden nicht an Dritte weitergeben.

4. Kein Widerrufs- und Rückgaberecht nach Fernabsatzgesetz
Soweit das Cinenova – FTB Borck GmbH Dienstleistungen aus dem Bereich der Freizeitveranstaltungen anbietet, insbesondere Eintrittskarten für Veranstaltungen, liegt kein Fernabsatzvertrag gemäß §312b BGB vor. Damit besteht kein zweiwöchiges Widerrufs- und Rückgaberecht. Die Bestellung von Eintrittskarten ist unmittelbar nach Bestätigung durch das Cinenova – FTB Borck GmbH bindend und verpflichtet den Kunden zur Abnahme und Bezahlung der bestellten Eintrittskarten. Eine Stornierung ist nicht möglich.

5. Obliegenheiten des Kunden
Der Kunde hat die per Email ausgelieferten Eintrittskarten unmittelbar nach Erhalt auf Übereinstimmung mit dem im Online-Shop aufgegebenen Auftrag zu überprüfen. Offensichtliche Falschlieferungen (z.B. falsche Veranstaltung oder Preiskategorie) müssen unmittelbar nach Erhalt schriftlich bei Cinenova – FTB Borck GmbH per E-mail an die Adresse office(at)cinenova.de angezeigt werden. Auch wenn die bestellten Eintrittskarten nicht innerhalb von 24 Stunden nach Auftragserteilung per Email ausgeliefert wurden oder sich die entsprechenden PDF – Dateien nicht öffnen lassen, ist das Cinenova – FTB Borck GmbH unter der o.g. Adresse schriftlich zu informieren.

6. Datenschutzbestimmungen
Hiermit willigt der Kunde ein, dass die unten aufgeführten personenbezogenen Bestelldaten vom künstlerischen Betrieb des Cinenova Programmkinos zu Kundenbetreuungszwecken erhoben, verarbeitet und genutzt werden dürfen. Unter Kundenbetreuungsdaten werden Maßnahmen verstanden, die dem Kunden wesentliche Informationen vermitteln und dem Kunden deshalb Vorteile bringen. Der Kunde wurde darüber informiert, dass er diese Einwilligung jederzeit ohne Nachteile widerrufen kann. Vom Cinenova – FTB Borck GmbH wurde ihm versichert, dass seine datenschutzrechtlichen Belange ohne Einschränkung gewährleistet werden und keine Übermittlung seiner Daten an Dritte erfolgt.

7. Schlussklauseln
Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Erfüllungsort für alle Ansprüche, welche sich zwischen Cinenova – FTB Borck GmbH und dem Kunden aus der Geschäftsbeziehung ergeben, ist Köln. 

8. Inkrafttreten
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen für das Online-Bestellsystem Cinenova – FTB Borck GmbH treten am 01.08.2017 in Kraft.

 

 

 

 

 

 

 

 

Regeln und Geschäftsbedingungen für den Besuch und etwaigen Erwerb von Kinokarten und Gutscheinen im Cinenova Köln (Cinenova – FTB Borck GmbH, Herbrandstr. 11, 50825 Köln).

 

§ 1 Besuchsbedingungen
(1) Die Bedingungen für Ihren Kinobesuch und Kartenkauf gelten für den Kauf, den Erwerb sowie für die Verwendung von Eintrittskarten und Gutscheinen für das Cinenova in Köln.(2) Diese Bedingungen gelten ergänzend auch für Kartenkäufe über das Internet, für die außerdem die jeweiligen bei Bestellung akzeptierten Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten. § 2 Vertragspartner(1) Verträge über den Karten- und/oder Gutscheinkauf und den Zugang zum Cinenova kommen mit dem Cinenova – FTB Borck GmbH, Herbrandstr. 11, 50825 Köln, zustande.
(2) Bei Erwerb der Karten und/oder Gutscheine an einer Kinokasse kommt der Kinoeintrittsvertrag bzw. der Gutscheinkaufvertrag durch Entgegennahme der Tickets bzw. des Gutscheins an der Kinokasse zustande.Dies gilt auch für einen Kartenerwerb gegen Bezahlung, gegen Aushändigung von Gutscheinen oder Freikarten.
(3) Der Kauf von ermäßigten Karten und der Zutritt mit ermäßigten Karten sind nur unter Vorlage des die Ermäßigung begründenden Nachweises gestattet. Nachträgliche Erstattungen sind ausgeschlossen. 

§ 3 Rückgabe von Karten
(1) Mit Erwerb der Karten entsteht zwischen Ihnen und Cinenova ein verbindlicher Vertrag. Unsere Mitarbeiter sind berechtigt, aus Kulanz und im eigenen Ermessen Karten bis zum Beginn der jeweiligen Vorstellung zurückzunehmen und den Kaufpreis zu erstatten. Ein Anspruch auf Rückgabe besteht nur dann, wenn die Vorführung nicht stattfindet, deutlich vor dem Abspann abgebrochen wird oder soweit der nachfolgende Absatz (2) ein Rückgaberecht vorsieht. 
(2) Cinenova behält sich geringfügige Verschiebungen der Anfangszeiten und Änderungen des Kinosaals vor. Im Fall von Verschiebungen und Änderungen behalten Tickets ihre Gültigkeit, gegebenenfalls werden neue Plätze zugewiesen. Eine Rückgabe von Tickets gegen Erstattung des Kaufpreises ist bei Verschiebungen von mehr als 30 Minuten möglich.
(3) Soweit die Voraussetzungen eines Rückgaberechts vorliegen, erfolgen Rückerstattungen   nur gegen Vorlage des Originaltickets und nur vor Vorstellungsbeginn. Bei Verlust wird kein Ersatz geleistet. Es liegt im Ermessen vom Cinenova die Erstattung bar oder bargeldlos abzuwickeln. Das Cinenova ist berechtigt, soweit infolge Kartenzahlung möglich, die Identität von ursprünglichem Ticketerwerber und Rückgebendem anhand von amtlichen Ausweisdokumenten zu prüfen. Die Rückerstattung ist bei fehlendem Identitätsnachweis oder fehlender Identität aus Gründen der Missbrauchsprävention ausgeschlossen.

§ 4 Rechte und Pflichten im Kino
(1) Zum Besuch des Kinos müssen Sie für die gesamte Dauer des Besuchs im Besitz einer gültigen Karte sein. Verstöße gegen diese Verpflichtung können eine Straftat darstellen und Schadensersatzansprüche der Filmverleihunternehmen auslösen. Bei Leistungserschleichung wird ein erhöhtes Eintrittsgeld in Höhe von EUR 20,00 erhoben.
(2) Zum Schutz der Kinder ist Personen unter drei Jahren der Zutritt zu Kinovorstellungen nicht gestattet. Kindern bis zum vollendeten sechsten Lebensjahr ist der Zutritt nur in Begleitung einer geeigneten Begleitperson gestattet. Das Cinenova verantwortet nicht die Beaufsichtigung spielender Kinder. 
(3) Kinder und Jugendliche erhalten nur Zutritt zu Filmvorführungen, die für ihr jeweiliges Alter von der Freiwilligen Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) freigegeben wurden und zu den rechtlich vorgesehenen Zeiten beendet sind. Es ist nicht erlaubt, Kinder in Filme mit einer ungeeigneten FSK – Freigabe mitzunehmen. Auszüge aus dem geltenden Jugendschutzgesetz und die Altersfreigabe unserer Filme sind im Foyer ausgehängt. Bestehen Zweifel über das Alter, ist das Cinenova verpflichtet und berechtigt, das Alter zu überprüfen. Bei fehlender Legitimation ist der Zutritt ausgeschlossen.
(4) Unsere Theaterleitung und unsere Mitarbeiter üben das Hausrecht aus. Im Interesse der Sicherheit sind Sie verpflichtet, bei Gefahr den Anweisungen unserer Mitarbeiter Folge zu leisten. Fluchtwege sind frei zu halten.
(5) Offensichtlich stark alkoholisierte oder anderweitig berauschte Besucher sind nicht berechtigt, das Cinenova zu betreten oder sich darin aufzuhalten. Eine Erstattung des Eintrittspreises erfolgt nicht.
(6) Jedes Ticket berechtigt ausschließlich zum Besuch der auf dem Ticket aufgeführten Vorstellung(en). 
(7) Kommerzielle, künstlerische oder sportliche Aktivitäten sind im und am Kino nur nach Zustimmung vom Cinenova gestattet. Die Nutzung von Skateboards, Inlineskates, Tretrollern und sonstigen Spiel- und Sportgeräten ist im Gebäude untersagt. Ab Vorstellungsbeginn sind Mobiltelefone auszuschalten. Störungen sind ebenso zu unterlassen wie die Belästigung oder Diskriminierung anderer Gäste oder des Personals. 
(8) Erhebliche oder wiederholte Verstöße gegen Gesetze oder diese Besuchsbedingungen können mit einem Verweis aus dem Cinenova ohne Erstattung des Eintrittspreises und mit Hausverbot geahndet werden.
(9) Das Cinenova kann den Zutritt verweigern, wenn der Aufdruck auf den Karten manipuliert oder beschädigt wurde, soweit dies nicht vom Cinenova zu vertreten ist.
(10) Im gesamten Gebäude herrscht Rauchverbot. Auch der Konsum elektronischer Zigaretten und ähnlicher Ersatzstoffe, von denen potentielle Belästigungen ausgehen, ist untersagt.
(11) Masken, die das Gesicht in Gänze oder wesentliche Teile davon verdecken und damit die Feststellung der Identität verhindern, sind im regulären Kinobetrieb nicht gestattet.

§ 5 Mitnahme von Gegenständen
(1) Taschen, Koffer, Rucksäcke und ähnliche Behältnisse dürfen nicht mit in das Kino genommen werden. Eine Ausnahme gilt für Handtaschen und kleine Umhänge- oder Handgelenktaschen.
(2) Die Mitnahme von selbst mitgebrachten Speisen und Getränken ist nicht gestattet. 
(3) Die Mitnahme von sperrigen oder gefährlichen Gegenständen, Feuerwerkskörpern oder sonstigen pyrotechnischen Gegenständen, Waffen und gefährlichen Werkzeugen, Sprühdosen, Lärminstrumenten, Laserstiften, Flaschen, Dosen, Rauschmitteln und Tieren – mit Ausnahme solcher, die zur Unterstützung bei körperlicher oder geistiger Behinderung erforderlich sind – ist nicht gestattet. 
(4) Die Mitnahme von Bild-, Film- und Tonaufnahmegeräten ist mit Ausnahme von Mobiltelefonen nicht gestattet. Ebenso ist das Mitführen von Waffenattrappen nicht gestattet.

§ 6 Verbot von Ton- und Bildaufnahmen, Vertragsstrafe
(1) Es ist nicht gestattet, Ton-, Bild-, oder Filmaufnahmen der Filmvorführungen oder der Kinoräumlichkeiten zu erstellen oder solche Aufnahmen ganz oder teilweise über das Internet oder andere Medien (einschließlich Mobilfunk) zu übertragen oder zu verbreiten oder andere Personen bei derartigen Aktivitäten zu unterstützen. Zuwiderhandlungen werden zivil- und strafrechtlich verfolgt.
(2) Weitergehende Schadensersatzansprüche vom Cinenova bleiben hiervon unberührt.

§ 7 Haftungsbeschränkungen
(1) Schadensersatzansprüche gegen Cinenova – gleich aus welchem Rechtsgrund – sind ausgeschlossen, soweit das Cinenova oder seine Erfüllungsgehilfen nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt haben. 
(2) Die vorstehende Beschränkung gilt nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie in Fällen schuldhafter Verletzung wesentlicher Vertragspflichten.

§ 8 Bedingungen für Gutscheinkäufe
(1) Gutscheine für Kinokarten berechtigen zum Erwerb von Karten im auf dem Gutschein angegebenen Umfang einschließlich Film-, Logen- und Überlängenzuschlag. Gutscheine für Kinotickets berechtigten nicht zum Einlass in Vorstellungen (i) im Rahmen von Filmfesten, (ii) im Rahmen von Sonderveranstaltungen Dritter oder in (iii) Alternative-Content-Vorstellungen wie insbesondere Konzert- oder Ballettvorstellungen, Live-Übertragungen, Sport-, Musik- oder Kunstdokumentationen, Vorstellungen mit Künstlerpräsenz im Kino und andere Vorstellungen mit vergleichbaren Rahmenbedingungen, Techniken oder Inhalten.
(2) Gutscheine können nicht in Bargeld umgetauscht werden.

Köln, 01.08.2017