Manifesto

Cate Blanchett performt eine Reihe von Monologen und ist dabei in insgesamt dreizehn verschiedenen Rollen zu sehen - was die Figuren gemeinsam haben? Sie alle tragen ein kulturhistorisches oder politisches Manifest vor. Von Karl Max und Friedchrich Engels bis hin zu Filmemacher Lars von Trier sind Schriften und Aussprüche von diverse Persönlichkeiten vorhanden. Cate Blanchett schlüft dabei unter anderem in die Rolle eines Obdachlosen, der das kommunistische Manifest per Megaphon von einem Dach verbreitet, mimt eine durchgestylte Nachrichtensprecherin und tritt als abgerockte Dame mit britischem Akzent in einer Bar auf.

Mehr anzeigen
AB JAHREN / 130 MINUTEN