Der Newsletter wird nicht richtig angezeigt? Jetzt im Browser anschauen.

 

Newsletter für die Kinowoche vom
29. März - 04. April 2018

JIM KNOPF & LUKAS DER LOKOMOTOVFÜHRER

Jim Knopf, sein Freund Lukas der Lokomotivführer und die Dampflok Emma ziehen von der kleinen Insel Lummerland hinaus in die Welt. Ihre Reise führt sie in das Reich des Kaisers von Mandala und auf die abenteuerliche Suche nach seiner entführten Tochter Li Si. Gemeinsam wagen sich die drei in die Stadt der Drachen, um die Prinzessin zu befreien und das geheimnisvolle Rätsel um Jim Knopfs Herkunft zu lösen.

Tägl. 14.30h
Tägl. 16.45h
Tägl. 19.00h außer Mi.
Mi. 18.30h

THE DEATH OF STALIN

Moskau, 2. März 1953. Ein Mann liegt nach einem Schlaganfall im Sterben. Bald wird er das Zeitliche segnen – und wer es jetzt richtig anstellt, kann seinen Platz einnehmen. Der sterbende Mann heißt Josef Stalin: Generalsekretär der UdSSR, Diktator, Tyrann und Massenmörder. THE DEATH OF STALIN ist eine Satire über die Tage zwischen seinem unrühmlichen Ableben und seiner pompösen Beerdigung: Tage, in denen die Mitglieder des Politbüros mit allen Mitteln darum kämpfen, die Macht zu übernehmen. Tage, in denen sich der ganze Wahnsinn, die Verkommenheit und die alltägliche Unmenschlichkeit des Totalitarismus in allen Facetten offenbart.

Tägl. 16.30h außer Do.
Tägl. 20.30h außer So. und Di.
So. und Di. 20.30h in OmU

FILMSTARS DON'T DIE IN LIVERPOOL

Basierend auf Peter Turners Memoiren folgt FILM STARS DON’T DIE IN LIVERPOOL der verspielten, aber zugleich leidenschaftlichen Beziehung zwischen Turner (JAMIE BELL) und der exzentrischen Schauspielerin und Oscar®-Preisträgerin Gloria Grahame (ANNETTE BENING) im Liverpool von 1978. Was als aufregende Affäre zwischen einer legendären Femme Fatale und ihrem jungen Liebhaber beginnt, entwickelt sich schon bald zu einer ernsthafteren Beziehung, in welcher Turner mehr und mehr zu einem engen Vertrauten für Gloria wird. Als jedoch Dinge passieren, die sich ihrer Kontrolle entziehen, werden ihre Leidenschaft und ihre Lust am Leben auf eine harte Probe gestellt.

So. 16.00 h OmU

 

ES IST NIE ZU SPÄT

Leben ist Bewegung. Und Leidenschaft ist das zu tun, was einen glücklich macht. Warum im Alter damit aufhören? Nach dem Motto «Wer rastet der rostet» erzählen Menschen eindrucksvolle Geschichten, wie man im Alter durch Lebensfreude, Ehrgeiz und Beharrlichkeit Berge versetzen kann."Es ist nie zu spät" ist ein inspirierender Film über jene Menschen, die auch in den alten Tagen wahrhaftig leben, Regeln brechen, aus Statistiken fallen und Unglaubliches vollbringen. Ein ungeschmicktes und authentisches Porträt über abenteuerlustige, leidenschaftlichen Frauen und Männer. Ein positiver und ermutigender Film, der zeigt, dass das Feuer in einem Menschen nichts mit dem Alter zu tun hat.

Di. 18.00 h 

I, TONY 

Tägl. 20.50h

DIE STILLE REVOLUTION

Do. 16.30h
Mi. 18.00h 

DIE VERLEGERIN

Tägl. 18.00h außer Di. und Mi.

THE FLORIDA PROJECT 

Do. und Di. 13.50h
Fr. Sa. Mo. Mi. 15.50h

THREE BILLBOARDS

Tägl. 18.30h außer Di. und Mi.

CALL ME BY YOUR NAME

Tägl. 21.15h außer Mi. 

WENDY 2

Fr. Mo. Mi. 14.00h

DIE KLEINE HEXE

Sa. und So. 13.50h

FÜNF FREUNDE 

Do. und Di. 13.00h und 16.00h
Fr. Sa. So. Mo. Mi. 14.15h

 

MEIN FREUND, DIE GIRAFFE

Do. und Di. 15.00h 

LIVEÜBERTRAGUNG MACBETH AUS DER LONDONER OPER

Das Royal Opera House präsentiert eine Live-Kinoübertragung von Verdis Macbeth, inspiriert von Shakespeares großartiger Tragödie gleichen Namens, am Mittwoch, 4, April, um 20.15 Uhr. Viele Kinos zeigen Macbeth auch als Aufzeichnung in den Wochen nach der Liveübertragung. Die Oper erzählt die furchterregende Geschichte von Macbeth, eines Kriegers, dem Hexen prophezeit haben, dass er König von Schottland wird. Von Ehrgeiz getrieben und ermutigt von seiner Frau, setzt er alles daran, die Prophezeiung Realität werden zu lassen. Bald ist das mörderische Paar besessen von Verfolgungswahn, der sie zu weiteren Verbrechen treibt und schließlich zu ihrem Untergang führt. 

Mi. 20.15

Cinenova
Herbrandstr. 11
50825 Köln
Telefon (0221) 99 57 83-10
www.cinenova.de

Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie sich auf der Seite www.cinenova.de dafür angemeldet haben.


Sie möchten unseren Newsletter nicht mehr erhalten, oder Ihre Mailadresse ändern?
Dann klicken Sie hier.

Filmtheaterbetriebe Borck, Herbrandstr. 11, 50825 Köln, Umsatzsteuer-ID: DE179912652
Geschäftsführer: Martina Borck, Dieter Borck

Newslettersystem powered by Digitale Offensive